Aufsetzen der Perücke

Perücke darf nicht zu tief in der Stirn sitzen ⇒ die eigenen 4Finger sollten mindestens Luft sein bis zum Ansatz der Perückenkontur

 

 

Falls sie sich mal zu eng oder weit anfühlt, kann das Verstellgummi  in eine andere Schlaufe verstellt werden. Wenn die Passform häufiger nicht ideal ist, können wir im Zweithaarstudio durch Umnähen, zusammenfassen, Silikon oder Ähnliches Anti-Rutsch Material einnähen Abhilfe schaffen.

 

Schaffen Sie mit Accessoires „Hingucker“ , sodass sogar Freunde und Bekannte nicht wissen ob Sie verändert aussehen aufgrund der volleren Haare oder weil Sie z.B. eine andere Brille oder Kette tragen.

 

Die wichtigsten Kriterien beim Aussuchen einer Perücke sollten sein: perfekte Passform,  typgerechte Farbe und Form, sodass der Haarersatz so angenehm und natürlich wie möglich sitzt und Sie keine weiteren Gedanken daran verschwenden müssen.

 

Je „unordentlicher“/lockerer die Haare liegen, desto natürlicher sieht die Frisur aus.

 

Wenn Sie Brillenträger/in sind, dann setzen Sie die Brillenbügel über und nicht unter die Perücke.

 

! fehlende oder falsche Pflege kann zum verfilzen der Haare führen!

 

Kontakt mit Chlor- und Salzwasser meiden